Tipps zu Wellness-Urlaub, Heil- & Thermalbäder und Thermen in Ungarn

Thermenurlaub in Orosháza

Im Südosten von Ungarn befindet sich das hübsche Städtchen Orosháza, das als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region gilt. Hier können die Besucher in ihrem Kurzurlaub interessante Museen und Bildergalerien besuchen oder während eines erholsamen Spaziergangs einige der über 2.000 verschiedenen Pflanzenarten im Rágyánszki-Arboretum betrachten. Die imposante Denkmalkirche von Orosháza ist ebenfalls einen Besuch wert. Darüber hinaus wird Orosháza aufgrund des einzigartigen Heilwassers und der damit verbundenen beeindruckenden Therme von Wellnessliebhaber oft als „Perle der Tiefebene“ bezeichnet. Direkt bei dem familienfreundlichen Heilbad von Orosháza befindet sich auch der beliebte Gyopáros-See, der zu vielfältigen Freizeitaktivitäten einlädt.

Kur in Oroshaza im Thermenland Ungarn

Kur in Oroshaza im Thermenland Ungarn

Hotel in Orosháza buchen:

Wellness und Erholung im Heilbad Gyopáros von Orosháza

Die Therme von Orosháza befindet sich in dem idyllischen Stadtteil Gyopáros im Thermenland Ungarn , der außerdem mit seinem hübschen See und dem weitläufigen Park zu einem unbeschwerten Wellnessurlaub einlädt. Bereits 1869 wurde die hervorragende Qualität des Wassers von Gyopáros von einem Arzt bescheinigt. Seither kommen jährlich zahlreiche Patienten zum Gesundheitsurlaub nach Orosháza. Gleich zwei Thermalquellen sorgen in dem Heilbad für beste Regeneration und Erholung während der Kur. Heilgymnastik wird im Heilbad Gyopáros ebenso angeboten wie Physiotherapie und Laserakupunktur. Daneben können die Patienten während ihrer Kur in Orosháza unter anderem Bewegungsbäder, Unterwasserstrahlmassagen oder elektrotherapeutische Behandlungsmethoden in Anspruch nehmen.

Gewichtsbad in Oroshaza in Ungarn

Gewichtsbad in Oroshaza in Ungarn


Doch ebenso beliebt ist das mit Thermalwasser gefüllte Erlebnisbad Gyopáros, das seit 1999 viel Abwechslung auf insgesamt 6.000 Quadratmetern bietet. Die ganzjährig geöffnete Therme mit sieben verschiedenen Becken im Innen- und Außenbereich erfreut ihre Besucher außerdem mit zwei unterhaltsamen Riesenrutschen. Der geschmackvolle Saunapark, das moderne Wellnesszentrum und das vielfältige Programm machen den Thermenurlaub im Heilbad Gyopáros ebenfalls zu einem unvergesslichen Erlebnis für Erholungssuchende.

Indikationen für eine Kur in der Gyopáros Therme in Orosháza

Dank des hohen Gehalts an Hydrogenkarbonaten eignet sich eine Kur in Orosháza bestens für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen und Gelenkbeschwerden. Ebenso werden hier gynäkologische Leiden und Hautkrankheiten erfolgreich behandelt. Mediziner empfehlen eine Kurdauer von zwei bis drei Wochen, denn in dieser Zeit kann das gesunde Thermalwasser seine Wirkung bestens entfalten. In der Gyopáros Therme unterstützen verschiedene Fachärzte – unter anderem aus den Bereichen Rehabilitation, Orthopädie und Neurologie – ihre Patienten und erstellen individuelle Behandlungspläne. Die Therme und das Kurzentrum Gyopáros befinden sich etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum Orosházas entfernt.