Tipps zu Wellness-Urlaub, Heil- & Thermalbäder und Thermen in Ungarn

Hegykö Therme Ungarn

Den Urlaub gleich mit einer Heilwasserbehandlung verbinden

wellness-massageDer Winter neigt sich dem Ende zu und damit werden auch alle Wintersportaktivitäten bis zur nächsten Schneesaison beendet. Neben positiven Eindrücken bleiben häufig gesundheitliche Beschwerden zurück, die durch das nasskalte Winterwetter oder durch Sportunfälle und Überbelastungen der Gelenke verursacht worden sind. Die Gelenke schmerzen und Sportverletzungen wollen nicht ausheilen. Um die Schmerzen zu lindern und dem Körper Hilfestellung zu geben, Verletzungen auszukurieren, wäre nun ein Thermen Aufenthalt in Hegykö genau das Richtige.

Die Hegykö Therme Ungarn gehört zu den wirksamsten Thermen Ungarns und liegt nur wenige Kilometer von Österreich und dem Neusiedler See entfernt. Drei Grenzübergänge stehen zur Auswahl, um diesen Urlaubs- und Heilwasserort schnell zu erreichen. Von Sopron sind es nur 20 km, von Pamhagen 13 km und von Deutschkreutz liegt Hegykö nur 22 km entfernt.

 

Das Heilwasser von Hegykö

Das Heilwasser von Hegykö ist seit dem Jahr 2004 als Heilwasser ärztlich zugelassen. Es wird mit einer Temperatur von 55°C aus 1434 Metern Tiefe aus dieser Therme in Ungarn gewonnen. Viele gesundheitswirksame Stoffe sind darin enthalten. Einem besonderen Stellenwert kommt dem Natriumchlorid und dem Alkali-Hydrogenkarbonat zu. Das Wasser zählt zu den härteren Heilwassern einer Therme und enthält Sulfat sowie Fluor.

Das Thermalbad ist in Hegykö ganzjährig geöffnet und verfügt über ein offenes und ein überdachtes Thermalbecken. Zudem beherbergt das Thermalbad Spielplätze, Restaurants und Wellness Angebote. Hegykö verfügt über eine intakte Infrastruktur und eine Vielzahl an Pensionen und Hotels. Deshalb empfiehlt sich dieser Ort für einen Badeurlaub. Das Heilwasser eignet sich besonders für eine rehabilitierende Badekur.

 

Finden Sie gleich jetzt Ihr Traumhotel in Ungarn nur wenige Kilometer nach der österreichischen Grenze

 

Hegykö Heilwasser besonders bei Sportverletzungen geeignet

Menschen mit Sportverletzungen profitieren besonders von einem Kuraufenthalt in Hegykö. Rehabilitationskuren zeigen einen sehr guten Erfolg nach geheilten Knochenbrüchen und Verstauchungen. Ebenso lassen sich Muskel- und Gelenkzerrungen wirksam behandeln.

Verschiedene Heilbehandlungen stehen dabei zur Auswahl. Das Heilwasser kann im Beckenbad, durch ärztliche Heilmassagen oder einer Unterwasser-Wasserstrahlmassage sowie durch eine Schlammpackung seine heilende Wirkung entfalten. Das Heilwasser vermindert Entzündungen und wirkt sich vorteilhaft auf die Nachbehandlung orthopädischer Krankheitsbilder aus. Daneben stärkt es das Immunsystem und lindert beim Einatmen des Wasserdunstes Atembeschwerden.