Tipps zu Wellness-Urlaub, Heil- & Thermalbäder und Thermen in Ungarn

Anna-Bad in Szeged – Thermenurlaub

Szeged, die Stadt der Sonnenstrahlen, war schon zu Römerzeiten ein beliebter Handelsplatz und Stützpunkt. Und auch heute gilt die ungarische Metropole am Dreiländereck zu Rumänien und Serbien als eine ausgesprochen lebendige Stadt, in der Historie und Moderne aufs beste vereint werden. Die geschichtsträchtigen Prachtbauten, die hübschen Kaffeehäuser sowie die unzähligen Wasserspiele, Statuen und Grünflächen laden jeden Besucher beim Kurzurlaub zum Flanieren und zum Verweilen ein. Da Szeged mit über 2.000 Sonnenstunden pro Jahr die sonnenreichste Stadt in ganz Ungarn ist, können die Gäste dabei fast immer auf bestes Wetter vertrauen. Das im Jugendstil errichtete Rathaus, der herrschaftliche Dom und das prächtige Nationaltheater zählen zu den Höhepunkten bei einem Rundgang durch die eindrucksvolle Szegeder Kulisse.

Kur Thermenurlaub Wellnessurlaub in Szeged Ungarn

Kur Thermenurlaub Wellnessurlaub in Szeged Ungarn

Hotel in Szeged buchen:

 

Thermenurlaub in Szeged im Anna- Bad

Und auch das Anna-Bad, die Vier-Sterne-Therme von Szeged, ist mehr als nur eine Ruhe-Oase inmitten des hektischen Stadtlebens. Denn das Heil-, Thermal- und Erlebnisbad mit seinen Kuppeldächern und der reich geschmückten Wandfassade ist schon von außen eine wahre Augenweide. Während das über 100 Jahre alte Gebäude hervorragend ins Stadtbild von Szeged passt, kann sich die Therme aber auch von Innen sehen lassen. Denn das Anna-Bad wurde erst 2004 völlig modernisiert und erweitert. So können sich die Gäste bei ihrem Thermenurlaub oder ihrer Kur in Ungarn auf die neuesten Wellness-Angebote, hervorragende Hygiene-Standards und modernste Einrichtungen freuen.

Im Anna-Bad gibt es ein weitläufiges Heilbecken, das mit 38 °C warmem Thermalwasser gefüllt ist und bei einer Kur verschiedenster Leiden eingesetzt werden kann. Daneben stehen den Badegästen in ihrem Wellnessurlaub auch mehrere Erlebnisbecken (32°C), Kinderbecken und Sportschwimmbecken zur Verfügung. Insgesamt können sich die Kurgäste und Thermenurlauber dabei auf 253 Quadratmeter Wasserfläche freuen.Ebenso abwechslungsreich ist die Saunalandschaft im Anna-Bad. Denn die Therme besticht durch eine klassische finnische Sauna, ein Dampfbad, eine erholsame Biosauna und eine belebende Aromakabine. Auch die Infrarotsauna der Therme ist bei den Kurgästen sehr beliebt. Die 10 beziehungsweise 15 °C kalten Tauchbecken verschaffen dem Körper in der Therme eine gute Abkühlung nach dem Saunagang.

Wellness, Gesundheit & Behandlungen

Sowohl bei einer Kur als auch im Thermenurlaub werden Anwendungen, Massagen und Bewegungsübungen sehr geschätzt. Wer in das Anna Heil-, Thermal- und Erlebnisbad nach Szeged kommt, kann sich dabei über unterschiedlichste Behandlungen freuen. So kommen bei einer Kur Schlammpackungen, Unterwasserstrahlmassagen, Heilgymnastik und Kneipp-Behandlungen zum Einsatz. Ein Gewichtsbad ist in der Therme von Szeged ebenso vorhanden wie ein Kohlensäurebad. Das gut ausgebildete Team verwöhnt die Besucher der Therme darüber hinaus mit unterschiedlichsten Heilmassagen. Außerdem bietet das Anna-Bad Gruppenheilschwimmen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre an. Da die Therme von Szeged barrierefrei ist, sind auch Besucher mit körperlichen Beeinträchtigungen im Anna-Bad immer willkommen.

Indikationen Anna-Bad in Szeged

Das Anna-Heilwasser, das aus 944 Metern Tiefe an die Erdoberfläche sprudelt, ist sehr alkali- und hydrogenkarbonathaltig. Daher eignet es sich besonders zur Kur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Aber auch neuronale Beschwerden, Ekzeme und Verstopfung können mit dem Heilwasser aus der ungarischen Therme behandelt werden. Weitere Indikationen sind Weichteilrheumatismus, Erkrankungen des Knochensystems und Gelenkbeschwerden, inaktive Magen- und Darmgeschwüre, Katarrhe und Erschöpfungszustände (sowohl seelisch als auch körperlich). Des Weiteren hilft eine Behandlung mit dem Szegeder Heilwasser bei Nierensteinen und Osteoporose. Darüber hinaus ist eine Nachbehandlung mit dem Anna-Heilwasser nach Operationen, nach Poliomyelitis und nach chronischen Erkrankungen angebracht.