Tipps zu Wellness-Urlaub, Heil- & Thermalbäder und Thermen in Ungarn

Thermalbad Halasthermál in Kiskunhalas

Ein weitläufiges Freibad, elegante Thermalbecken und ein hübscher Saunabereich – das alles bietet das Halasthermál von Kiskunhalas (deutsch: Hallasch). Doch die idyllische Kleinstadt im Süden von Ungarn, die durch ihre grazile Spitzenkust berühmt wurde, hat noch weit mehr zu bieten als nur ihr Thermalwasser: Kulturliebhaber finden im Museum von Kiskunhalas, neben zahlreichen Werken des berühmten Malers János Thorma, auch archäologische Fundstücke aus der Region. Sowohl das Internationale Weinlesefest als auch die Halaser Wochen ziehen jährlich viele Besucher nach Kiskunhalas. Theateraufführungen, wechselnde Ausstellungen und traditionelle Tanzveranstaltungen runden das Angebot ab. Nicht nur die Kirchen von Kiskunhalas sind sehenswert, auch das Rathaus, das Gymnasium und das Haus der Kiskunhalaser Spitzen lohen einen Besuch. Die alten Bauernhöfe des hübschen ungarischen Kurortes locken die Gäste ebenfalls an.

Heilbad Halasthermál in Kiskunhalas - Ungarn

Heilbad Halasthermál in Kiskunhalas – Ungarn

Hotel in Kiskunhalas buchen:

Thermenurlaub im Halasthermál Kiskunhalas

Das Halasthermál, das sich direkt neben dem Krankenhaus von Kiskunhalas befindet, lockt sowohl Kurgäste als auch Familien und Wellnessliebhaber in das angenehm warme Wasser. Vor allem im Sommer erfreut sich der Freibereich des Heilbades bei Kindern einer außerordentlichen Beliebtheit. Aber auch im überdachten Areal des Halasthermál gibt es nicht nur das 36 °C warme Thermalbecken, sondern ebenso eine weitläufige Bäderlandschaft, die allen Altersklassen gerecht wird. Der direkt angeschlossene Campingplatz bietet eine günstige Unterkunft vor allem für Familien. Die finnische Sauna und das Dampfbad verschaffen den Besuchern ebenso Erholung und Entspannung wie die professionellen Massagen, die in der Therme angeboten werden. In dem Heilbad können die Gäste sich außerdem über einige Beautyanwendungen freuen. Selbstverständlich können Patienten während ihrer Kur im Halasthermál verschiedenste Therapieangebote in dem benachbarten Hospital in Anspruch nehmen.

Indikationen – Kontraindikationen – Kur im Halasthermál Kiskunhalas

Eine Kur in dem Heilbad Halasthermál von Kiskunhalas eignet sich besonders bei rheumatischen Erkrankungen. Denn das Heilwasser wirkt sich bei chronischer Arthrose und anderen Gelenkserkrankungen ebenso positiv aus wie bei Muskelrheumatismus. Aber auch nach Unfällen oder Operationen kann eine Kur in Kiskunhalas sinnvoll sein. Das jodhaltige Thermalwasser kann aber auch gegen verschiedene Schmerzen helfen. Asthmatiker und Patienten mit verschiedenen Allergien berichten ebenfalls über positive Wirkungen des Heilwassers. Kontraindikationen: Personen mit Fieber oder Venenentzündungen, Herz-Kreislaufproblemen oder Thrombose sollten die Therme Kiskunhalas hingegen meiden. Gleiches gilt bei Hohem Blutdruck und wenn ein Herzinfarkt weniger als sechs Monate zurückliegt.